Datenschutzerklärung

Für BioNTech Europe GmbH ist der Schutz Ihrer Privatsphäre ist bei der Verarbeitung Ihrer Daten wichtig und wird bei allen unseren Geschäftsprozessen berücksichtigt. Daher möchten wir Ihnen unsere Richtlinien bei der Verarbeitung personenbezogener Daten zu erklären. Die vorliegende Erklärung und weitere Informationen, die für die Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten relevant sein könnten, werden immer auf dieser Webseite bereitgestellt, wenn wir Sie um die Angabe dieser Daten bitten.

Bitte lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung für Initiativbewerbungen über unsere Webseiten sowie unsere Datenschutzerklärung für Geschäftspartner.

Umfang der Bearbeitung von personenbezogenen Daten

Generell gilt, dass wir Ihre personenbezogenen Daten nur in dem Umfang erheben und verwenden, wie es für die Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und unserer Inhalte und Dienstleistungen erforderlich ist. Die Sammlung und Nutzung von personenbezogenen Daten erfolgt im Allgemeinen nur mit Zustimmung des Nutzers. Ausnahmen bestehen in Fällen, in denen die Einholung einer Zustimmung aus sachlichen Gründen unmöglich ist und die Datenverarbeitung gesetzlich erlaubt ist.

Rechtliche Grundlage und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

BioNTech verarbeitet alle personenbezogenen Daten aus Ihrem Besuch auf der BioNTech-Website streng unter Einhaltung der geltenden gesetzlichen Vorschriften. Wir verwenden diese personenbezogenen Daten nur für die in der vorliegenden Erklärung angegebenen Zwecke (z. B. zur Bearbeitung einer Anfrage oder in Zusammenhang mit der Nutzung von Internetdiensten). Zusätzlich verarbeiten wir nur personenbezogene Daten, wenn wir dies müssen, um die berechtigten Geschäftsinteressen von BioNTech zu schützen.

Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit.

  • Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit.
  • Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
  • Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO als Rechtsgrundlage.
  • Falls die grundlegenden Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person die Verarbeitung personenbezogener Daten erfordern, dient Art. 6 (1) (d) der DSGVO als rechtliche Grundlage.
  • Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.
  • Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Von uns erhobene Daten

Sie können fast die gesamte Website von BioNTech verwenden, ohne uns personenbezogene Daten bereitstellen zu müssen, die über die für den technischen Betrieb der Webseite notwendigen Daten hinausgehen.

Beim Besuch unserer Website tragen wir technische Zugriffsdaten zusammen. Zu diesen technischen Zugriffsdaten gehören z. B. der Name Ihres Internetdienstanbieters, die IP-Adresse, Informationen über den Internetbrowser und das Betriebssystem, der Domain-Name der Website, die als Plattform für einen Besuch unserer eigenen Website dient, die durchschnittliche Verweildauer auf unserer Website und die von unserer Website aus aufgerufenen Seiten. Diese Daten werden zu unserem Webserver gesendet, wenn Ihr Internetbrowser einzelne Internetseiten aufruft. Die rechtliche Grundlage für die vorübergehende Speicherung von Daten ist Art. 6 (1) (f) DSGVO. Die vorübergehende Speicherung von Daten, darunter IP-Adressen, durch das System ist notwendig, um die Website auf dem Computer des Nutzers bereitstellen zu können. Zu diesem Zweck müssen die IP-Adresse des Nutzers und andere Daten für die Dauer der Sitzung gespeichert werden.

Darüber hinaus verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns freiwillig übermitteln. Dies kann im Rahmen einer Anfrage, einer Meinungsumfrage, aufgrund einer Kontaktanfrage durch Sie, einer durch Sie aufgegebenen Bestellung usw. erfolgen. Zudem benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie bestimmte Dienste auf der BioNTech-Website, wie den Newsletter oder gesicherte Nutzerbereiche, nutzen möchten. Falls Sie einen solchen Dienst in Anspruch nehmen möchten, finden Sie zu jedem Dienst umfangreiche Informationen und Hinweise zu Art, Umfang und Nutzung der Daten, die zur Nutzung des jeweiligen Dienstes erforderlich sind.

Die Löschung der vorgenannten Daten erfolgt, sobald sie nicht mehr benötigt werden, spätestens aber 3 Monate nach dem letzten Abruf des jeweiligen Services auf unserer Internetseite.

Widerruf der Einwilligung

In den Fällen, in denen wir Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 6 (1) (a) DSGVO einholen, können Sie die erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie z.B. eine E-Mail an die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse oder an den Datenschutzbeauftragten senden.

Transfer von personenbezogenen Daten in ein Drittland

Wir behalten die Kontrolle über und übernehmen die Verantwortung für die Verwendung der personenbezogenen Daten, die Sie uns übermitteln. Es ist möglich, dass einige oder alle dieser personenbezogenen Daten in anderen Ländern (beispielsweise in den USA) gespeichert oder verarbeitet werden, die andere Datenschutzgesetze als Ihr Wohnsitzland haben. In diesem Fall stellen wir sicher, dass das mit der Datenverarbeitung beauftragte Unternehmen entsprechende Schritte zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gemäß den in Ihrem Wohnsitzland geltenden Bestimmungen unternommen hat. In der Regel verwenden wir jedenfalls Standardvertragsklauseln, die einer von mehreren Mechanismen sind, die von der Europäischen Kommission genehmigt wurden, um einen angemessenen Schutz für personenbezogene Daten zu gewährleisten, die aus der EU in Länder übertragen werden, die nach Ansicht der Europäischen Kommission keinen angemessenen Schutz für personenbezogene Daten bieten. Standardvertragsklauseln umfassen Verpflichtungen für Datenverantwortliche, die personenbezogene Daten in Länder außerhalb der EU/des EWG übertragen möchten, sowie Datenverantwortliche oder Datenverarbeiter, die diese Daten erhalten. Die Klauseln regulieren zudem andere Angelegenheiten in Bezug auf den Transfer, zum Beispiel die Rechte der betroffenen Person und die Art der Beilegung von Streitigkeiten, die durch den Vertrag entstehen. Bei Datenübermittlungen in bestimmte Länder können auch Standardvertragsklauseln unzureichend sein. In diesen Fällen vereinbaren wir zusätzliche technische und organisatorische Maßnahmen und Garantien.

Speicherung Ihrer Daten

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder blockiert, sobald der Zweck der Speicherung nicht mehr gilt. Zudem kann eine Speicherung erfolgen, wenn dies laut europäischen oder nationalen Gesetzen vorgeschrieben ist, denen wir unterliegen. Die Daten werden auch blockiert oder gelöscht, wenn eine gesetzliche oder regulatorische angegebene Speicherfrist abgelaufen ist, es sei denn es besteht die Notwendigkeit einer weiteren Speicherung von Daten für den Abschluss eines Vertrages oder für die Vertragserfüllung.

Schutz Ihrer Daten

Wir treffen technische und organisatorische Maßnahmen gemäß den Anforderungen von Art. 32 DSGVO zum Schutz der personenbezogenen Daten des Nutzers. Personenbezogene Daten des Nutzers werden bei der Übermittlung an die Webseite mittels HTTPS verschlüsselt.

Ihre Rechte

Falls BioNTech personenbezogene Daten verarbeitet, sind Sie eine betroffene Person nach der Definition der DSGVO und haben die folgenden Rechte gemäß Art. 12 ff, DSGVO: Das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung, Recht auf Löschung, Recht auf Datenübertragbarkeit, Recht auf Widerspruch, Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Weitere Rechte sind das Recht auf Verarbeitungseinschränkung der Daten (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO).

Gemäß der DSGVO und anderen geltenden rechtlichen Bestimmungen haben Sie das Recht, uns jederzeit schriftlich eine Anfrage zu stellen. Sofern Ihnen eine Auskunft zusteht, stellen wir Ihnen die entsprechenden Informationen bereit. Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen an den Datenschutzbeauftragten. Sie können mit ihm auch eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten vereinbaren.

Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

A. Widerspruchsrecht aufgrund der besonderen Situation

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 (1) (e) (öffentliche Sicherheit) oder (f) (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

B. Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Falls wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

C. Ausübung des Widerspruchsrechts

Das Widerspruchsrecht kann formlos ausgeübt werden, z. B. auch per E-Mail. Unsere Kontaktdaten finden Sie im Impressum.

Datenschutzaufsichtsbehörde und Beschwerderecht

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde, bei der (neben anderen) auch eine Beschwerde über eine Verletzung von Datenschutzrecht eingereicht werden kann, ist:

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 208-2449
Telefax: +49 (0) 6131 208-2497
www.datenschutz.rlp.de
E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de

Der Datenschutzbeauftragte von BioNTech

Sollten Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben oder falls Sie die Rechte von Betroffenen ausüben möchten, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten, der Ihnen gerne hilft, wenn Sie weitere Informationen benötigen oder Beschwerden oder Probleme bezüglich der Sicherheit Ihrer Daten haben.

Dr. Michael Kruse
An der Goldgrube 12
D-55131 Mainz
Germany

Tel.: +49-6131-9084-1030
E-Mail: [email protected]
An der Goldgrube 12
D-55131 Mainz

Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzerklärung anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzerklärung an derselben Stelle wie die vorliegende Datenschutzerklärung veröffentlichen.

BioNTech Europe GmbH, letzte Aktualisierung: 27. Dezember 2020